Speisekarte

Zum Appetit anregen ...

Aperetif


Aperol Sprizz 0,1 L
Lillet mit Wild Berry  0,1 L
Hugo mit Holunder und frischer Minze 0,1 L
Prosecco 0,1 L
Martini Bianco 4 cl

 

Als Einstieg oder für Zwischendurch...

(zu allen Gerichten reichen wir unser hauseigenes Brot)

 

Leckeres aus dem Suppentopf


Soljanka nach traditioneller Rezeptur
Herzhaft – würzige Suppe mit Gemüse, Wurststreifen und Sahnehäubchen

 

Klassisch überbacken


Hausgemachtes Würzfleisch
vom Geflügel, serviert im kleinen Töpfchen mit Zitrone und Worcestersauce

 

Knackig & frisch


Kleiner Beilagensalat - VEGETARISCH -
mit Salaten der Saison, Gurke, Tomate, Paprika und ein bisschen Chi Chi

 

Bunte Salatschüssel „Lausitz“
mit Salaten der Saison, gebratene Hähnchenbruststreifen, verfeinert mit Pilzen und Paprika und hauseigenem Honig-Joghurt Dressing

 

Spezialitäten aus Topf und Pfannen

Leichte Sommerpasta - VEGETARISCH -
Tagliatelle mit buntem Pfannengemüse, Gartenkräuter und frisch gehobeltenm Grana Padano

 

Hähnchensteak „Au Four“
mit Würzfleisch und herzhaftem Gouda überbacken, Pommes Frites, hausgemachter Ketchup und Salatgarnitur

 

Schweinesteak – Puszta
klassisch gebraten, mit hausgemachtem Letscho, Kartoffelecken und passend dazu Sour Cream

 

Die Lausitz - seit Generationen traditionell & schmackhaft

Marinierter Hering nach Chefkoch Andy´s Art
zartes Heringsfilet in einer würzigen Marinade aus Zwiebeln, saure Gurken, Äpfeln und saurer Sahne, dazu Salzkartoffeln

 

Roastbeef  „Spreewälder Art“
deftig mit Röstzwiebeln, Gewürzgurke und Apfelmeerrettich, dazu Bratkartoffeln 16,90 €

 

Genießen Sie unsere Spezialität

„Lausitzer“ Forelle (entgrätet)
mit knuspriger Honigkruste, auf typisch Lausitzer Schmorgurken und dazu Butterkartoffeln

 

Traditionelles aus dem Haus seit den 60er Jahren

Broiler frisch vom Grill

Mo., Mi. und Fr.  jeweils ab 17.00 Uhr
Sa. und So. jeweils ab 11.00 Uhr

klassisch angerichtet  mit dreierlei Rohkostsalaten, wahlweise mit Pommes Frites oder Kartoffelecken

½ Broiler

ganzer Broiler

Broiler mal anders - mit Speck & Käse überbacken

 

Der Broiler ist ein Brathähnchen. Diese Bezeichnung war vor allem in der DDR populär. Seinen Ursprung hat diese Bezeichnung allerdings in Amerika. Sie ist in einigen englischen Wörterbüchern zu finden.

Der Broiler ist ein geschichtlich und epochal begründetes Wesen, welches von seinem Ruhm leider keine Lorbeeren ernten kann, da der Zweck des Broilers das Stillen des Hungergefühls beim Verzehr ist.

Die ursprüngliche Bezeichnung Broiler ist aus dem englischen Sprachgebrauch entlehnt und hat die versteckte Bezeichnung für die Tätigkeiten „Grillen oder Braten“.


Hausgemachte Geflügelsülze
mit Remoulade und knusprig heißen Bratkartoffeln

 

Sülze oder Sulz ist ein kaltes Gericht aus Fleisch oder Geflügel. In den 50er und sechziger Jahren galt sie als Armeleuteessen und wurde zu den Hauptmahlzeiten als „Fleischersatz“ serviert.


Süßer Abschluss

Leichte Quarkcreme mit Kürbiskompott
nach Oma´s Rezeptur

Kugel Vanilleeis
mit Lausitzer Kürbiskernöl

 

Für unsere kleinen Gäste halten wir eine separate Kinderkarte bereit.


Allergene können Sie beim Personal erfragen